Gary Hill (geb. 1951 in Santa Monica, Kalifornien) gehört mit Bill Viola und Bruce Nauman der zweiten Generation von Videokünstlern an, die Ende der 60er begonnen hat, systematisch mit Video zu arbeiten. Was diese Videoarbeiten auszeichnet, ist die konsequente Auseinandersetzung mit dem eigenen Körper und den Gesetzen der Wahrnehmung. Gary Hills Videos, Performances und Installationen bewegen sich in der Spannung zwischen Sprache und Schrift und den spezifischen Ausdrucksmöglichkeiten des elektronischen Bildes, dessen Vorherrschaft er immer wieder zu brechen versucht. Das Medium Video wird so zu einem poetischen Instrument künstlerischer Erkenntnis und Selbsterfahrung, in dem Bild und Sprache, das Sehen, Hören und Lesen stets aufs Neue thematisiert werden.


In den 90er Jahren waren Gary Hills Werke in großen Einzelausstellungen wie zum Beispiel im Centre Georges Pompidou in Paris (1992), im Stedelijk van Abbe Museum in Amsterdam (1993) sowie im Museum für Gegenwartskunst Basel (1994) zu sehen. Zu den bekanntesten Arbeiten gehört die interaktive Installation "Tall Ships", die 1992 auf der documenta IX in Kassel gezeigt wurde. Auf der diesjährigen Biennale war der Künstler mit der großformatigen Projektion "Wall Piece" (2000) vertreten.


Von November 2001 bis März 2002 wird das Kunstmuseum Wolfsburg eine umfassende Retrospektive veranstalten. Damit wird erstmals in Deutschland ein repräsentativer Querschnitt durch das Schaffen eines Künstlers gezeigt, der weltweit zu den bekanntesten und renommiertesten Vertretern dieses Genres zählt.


Ein Besuch bei Gary Hill in seinem Studio in Seattle gibt Einblick in die künstlerischen und technischen Grundlagen seiner Arbeit. Ausführlich äußert sich Gary Hill über die Entstehung und Bedeutung seiner Videos und Installationen.


Buch und Regie: Maria Anna Tappeiner u. Reinhard Wulf

Kamera: Jürgen Behrens

Ton: Günter Kunze, Klaus Peter Baum

Schnitt: Brigitte Warken

Redaktion: Werner Dütsch

Format: Beta SP

Länge: 56’54”

Deutsche und englische Fassung

Produktion: Westdeutscher Rundfunk, 2001

Gary Hill beim Dreh in Washington State, 2000